Sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung 2013 des Schwelmer RSC 1983 e.V.

In der Regel sind „turnusmäßige“ Jahreshauptversammlungen eher schwach besucht.

Bei den Radsportlern des RSC Schwelm ist das noch anders, von den aktuell 36 Mitgliedern nahmen immerhin 23 im Vereinslokal „Westfälische Hof“ teil. Somit konnte die 1. Vorsitzende Monika Lein stolz, in großer Runde, in ihrem Bericht auch das abgelaufene Sportjahr Revue passieren lassen.

Hatte der RSC Schwelm doch im vergangenen Jahr gleich zwei Großveranstaltungen gemeistert. Neben der „Käpp vam Müöllenkoatten Tour“ richtete man auch die Bezirk Bergisch Land Radtouristikfahrt erfolgreich aus. Im Vorstandsbericht kamen auch noch einmal die sportlichen Erfolge der aktiven FahrerInnen zur Sprache. Im Bezirk Bergisch Land konnten die Damen- und Herrenmannschaft ihre Bezirksmeisterschaft, sowie Einzeltitel erfolgreich verteidigen. In der NRW Wertung waren auch Schwelmer FahrerInnen ganz vorne mit dabei. Der Kassierer berichtete über einen guten Kassenbestand, als erfreuliches Ergebnis für eine gute gemeinsame ehrenamtliche Vereinsarbeit.

Nach der Entlastung des Vorstandes ging man zu den turnusmäßigen Wahlen über.

Hier gab es auf eigenem Wunsch bei der Geschäftsführung einen personellen Wechsel. Friedrich  Karl Schönebeck hat ununterbrochen 19 Jahre lang Vorstandsarbeit, zunächst als Kassierer, dann als Geschäftsführer und erfolgreiche Jugendarbeit gestaltet. Gut zwei Drittel der bisherigen 30jährigen Vereinsgeschichte des Schwelmer RSC 1983 e.V. Im Laufe der Jahre hat er mehreren Vorsitzenden des RSC Schwelm wie Karl – Heinz Schellhorn (+), Michael Göhlich, Herbert Riehl, Herbert Wunderlich (+) und nun Monika Lein immer hilfreich und zuverlässig zur Seite gestanden.


Da war der ausdrückliche Dank für diese ehrenamtliche Tätigkeit ihm mehr als gerechtfertigt. Selbstverständlich bleibt Friedrich Karl Schönebeck als Ratgeber und aktiver Sportler dem RSC weiterhin erhalten.


Eva Bittermann übernimmt nun für die kommenden zwei Jahre das Amt des Geschäftsführers. Als 2. Beisitzer wurde Wolfgang Marks wiedergewählt. Die Pressearbeit bleibt in Händen von Werner Engelhardt. Ulrich Küster verwaltet weiterhin die Kassenführung. Als 2. Kassenprüfer nimmt Ulrich Evang seine Arbeit auf. Alle Gewählten können auf eine einstimmige Unterstützung der Mitglieder vertrauen.



vorne v.l. Monika Lein, Marianne Schimmelpfennig;

hinten v.l. Ulrich Küster, Rainer Lein, Ulrich Evang, Eva Bittermann, Wolfgang Marks, Werner Engelhardt



Selbstverständlich richtete man auch im 30. Jahr des Bestehens des Schwelmer RSC den Blick nach vorn. Ein Highlight wird am 8. Juni 2013 die „30. Käpp vam Müöllenkoatten Tour“ sein. Die Streckenführung testen die RSC’ler bereits am 30. Mai 2013 bei ihrer diesjährigen gemeinsamen „Vorfahrt“. Zum weiteren Standardprogramm neben den Teilnahmen an Radtouristikfahrten, Marathontouren und Triathlons gehören auch wieder die Teilnahme beim Bundesradsporttreffen 2013 in Cottbus, sowie bei den 31. „Achter de Dieken“ in Aurich. Einige Gevelsberger Mitglieder werden auch zum diesjährigen 40. „Städtepartnerschaftsjubiläum“ von Gevelsberg und Vendôme in Frankreich, mit ihren Rennmaschinen auf Etappenfahrt über knapp 1.000 km aufbrechen.


Als weitere sportliche Unterstützung wünscht sich der RSC Schwelm auch wieder neue Radsport interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Informationen findet man unter www.schwelmerrsc.de beim monatlichen Vereinsabend, oder bei der Teilnahme an unseren Veranstaltungen.

 


 

Presse:

Wochenkurier 06.04.2013

Stadt - Anzeiger 27.03.2013

Wap 09.03.2013

WR WP 07.03.2013